DIY: Pikantes Curry-Ketchup [zuckerfrei] [fruktosearm] [glutenfrei]

Meine Lieben,

ich entschuldige mich zuallererst einmal für die lange Wartezeit. Ich brauchte einfach mal eine Kreativpause und musste auch den Kopf frei haben für einen Rekrutierungsprozess. Nun werde ich nächstes Jahr eine neue berufliche Herausforderung antreten und für den Blog leider nicht mehr so viel Zeit haben. In jedem Rezept, dass ich hier veröffentliche, steckt viel Arbeit und Herzblut drin. Mindestens 1-2 Rezepte pro Monat werden aber noch drin liegen. Ich liebe es ja auch, Ideen umzusetzen und die ganze Kocherei, ohne könnte ich nicht sein 🙂

Meinem Credo glutenfrei, einfach und gesund bleibe ich weiterhin treu. Diesesmal präsentiere ich Euch auch wieder einmal ein DIY.

Gestern hatte ich tierisch Lust auf Pommes mit Ketchup und wie allgemein bekannt, fällt das Ketchup aus dem Supermarkt nicht gerade in die Sparte „gesund“ .Dabei ist es wirklich soooo einfach, dies selber zu machen. Man braucht nur einen kleinen Topf, ein paar Tomaten und schon kann es losgehen! Ich mags gerne scharf und asiatisch, also habe ich dieses Curry-Ketchup gemacht und als die Pommes schon alle waren, das restliche Ketchup einfach ausgelöffelt und auch noch gegessen, weils so lecker war. Ihr müsst dieses Ketchup unbedingt mal ausprobieren – Ihr werdet vermutlich nie mehr ein Fertig-Ketchup kaufen. Ich hoffe, es schmeckt Euch genau so gut!

Eure Eva


Zutaten für 1 Schale/Glas Ketchup

  • 300 g Tomaten
  • 2 EL Rapsöl
  • 1 EL Kokokessig
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Reissirup
  • 1/3 TL Guarkernmehl
  • Himalaya-Salz rosa
  • 1 EL Tomatenmark (für die Farbe)
  • 1/2 TL Tandoori-Gewürz (für die Farbe)
  • 2 TL Grandma’s Curry Hot
  • 1 TL Chiliflocken

Zubereitung

  1. Zuerst die Tomaten schälen (wichtig!), dann kleinwürfeln, dann Knoblauch und Zwiebeln kleinhacken und mit dem Öl anschwitzen, dann die Tomatentwürfel unterrühren, kurz mitanschwizen und mit Kokosessig ablöschen, auf kleinster Flamme und unter ständigem Rühren 2 Minuten köcheln
  2. Den Sirup hineingeben und weitere 2 Minuten köcheln lassen. Das Ganze pürieren, das Tomatenmark und die Gewürze hineingeben, gut verrühren und nochmals aufkochen
  3. Zum Schluss das Guarkernmehl mit einem kleinen Schwingbesen gut einrühren und das Ketchup abschmecken. In die Schale/das Glas geben und abkühlen lassen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s